Shelter, 2019


Shelter, 2019 © lonelyroadlover

Location: Bryce Canyon National Park, USA

 

Silk-Print ohne Rahmen

 

Größen:

  • Postkarte im 5er-Bundle "Forest" - A6: 15,00 € (+1,30 € Versand)
  • Polaroid - 12 x 14 cm: 20,00 € (+ 2,99 € Versand)
  • Small - 20 x 30 cm: 65,00 € (+ 2,99 € Versand)
  • Medium - 30 x 45 cm: 85,00 € (+ 4,99 € Versand)
  • Large - 50 x 75 cm: 130,00 € (+ 6,99 € Versand)
  • Fat - 60 x 90 cm: 195,00 € (+ 6,99 € Versand)

* alle Preise inklusive 19% Mehrwertsteuer

 

Bitte schreib mir bei Interesse eine E-Mail an sarah@lonelyroadlover.com und ich erstelle einen individuellen Auftrag mit Rechnung.

Die Lieferzeit beträgt 5 bis 7 Tage - bei Postkarten 2 bis 4 Tage (in Einzelfällen 10 bis 14 Tage).




Die Geschichte hinter dem Bild.

Man könnte jetzt denken, das wäre der berühmte Mammutbaum vom Bryce Canyon. Die Touristenfalle schlechthin. Ist es aber nicht. Es ist ein stinknormaler Baum, unter den ich mich setze, als ich bis hinunter auf den Grund der Schlucht wandere. Der Bryce Canyon ist bekannt für seine unendliche Anzahl an sogenannten "Hoodos", großen Steinsäulen, die wie eingefrorene Figuren aussehen. Es ist warm und ich habe bei der Planung meiner Tour mal wieder Meilen und Kilometer verwechselt. Eine Meile sind nämlich ungefähr 1,6 Kilometer. Dementsprechend tot lasse ich mich für eine Weile auf einem Stein nieder. Außerdem hatte am Beginn des Pfades auf einer Tafel gestanden, dass man sich einen Stempel im Visitor Center abholen kann, wenn man alle drei Markierungspunkte auf dem Weg passiert. Das ist zwar so, als würde einem jemand nach einem Marathon als Belohnung einen Kaugummi schenken, hatte aber auf mich den Effekt als wäre Weihnachten. Blöderweise ist der dritte Markierungspunkt weit und breit nicht in Sicht, obwohl ich sicher schon 250 Kilometer gelaufen bin. Ich lege mich kurz auf den Rücken und starre die Kiefer an. Wie feurig rot ihre Rinde ist und wie gut sie in der Wärme duftet. Süß wie Honig. Es ist, als hätte der Baum ein Dach für mich konstruiert, unter dem ich mich kurz erholen kann. Es ist, als würde die Natur über mir wachen. Und auf einmal ist der blöde Stempel auch gar nicht mehr so wichtig.
Mehr über meine Tour durch die Nationalparks der USA findet ihr in meinem Bericht Nationalparks USA: Wunder und Wüste.

Ehrliche Lebens- und Reisegeschichten mit einem scharfen Schuss Humor. Ein Blog, der dir in den Hintern tritt, damit du rausgehst und lebst. ♥

Honest life and travel stories flavored with the hot spices of black humor. A blog that kicks your ass and makes you go out and live your damn life. ♥


Facebook Lonelyroadlover
Pinterest Lonelyroadlover


Logo Lonelyroadlover