Kurz Trip Luxemburg · 2021



10. April 2021

Fallera! Schluchten und Wasserfälle in Luxemburg.

Meine Vorstellung vom kleinen Land Luxemburg war jetzt etwa so: Drei Kilometer lang, drei Kilometer breit, ’ne Kirche, ein Schloss und vier Bäume. Doch als wir in der beliebten Wanderregion Mullerthal ankommen, ist nix mit vier Bäumen. Also ja, vier Bäume haben die da auch. Aber neben Wald gibt es Kalkquellen mit türkisem Wasser, Felsschluchten, in die man auf eisernen Leitern hinabsteigen kann, Farn, der wie Lianen von Abhängen baumelt und Brücken, die durch magische Flusstäler in Labyrinthe aus Stein führen.
Ich nehme euch mit zu einem weinenden Felsen, einem dreiarmigen Wasserfall und in die finstere Räuberhöhle in der Nähe der Hölle.

28. März 2021

Luxemburg: Hauptstadt im Märklin-Format.

Massive Klippen kesseln die Stadt ein, in der sich weit unten ein grünlicher Fluss entlang der goldschimmernden Fassaden schlängelt. Über eine Brücke mit riesigen Bögen zieht ein bunter Zug dahin, der so winzig wirkt, wie eine Modelleisenbahn.

Wir sind in Luxemburg. Genauer gesagt in Luxemburg-Stadt, denn die Hauptstadt des Landes hat sinnigerweise genau den gleichen Namen wie das Land selbst. Ist denen wohl die Kreativität in die Schlucht gefallen. Weshalb wir beinahe gar nicht in die Stadt reingekommen sind und warum ihr echt was verpasst, wenn ihr denkt, dass Luxemburg klein und lame ist, verrate ich euch hier.


Facebook Lonelyroadlover
Pinterest Lonelyroadlover


Logo Lonelyroadlover